Ausfüllhilfe 

Wir haben für Sie einige hilfreiche Tipps zum Ausfüllen der Heilmittelverordnung 18.1 zusammengestellt.

Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass

    

Bitte nicht vergessen!

1  Erstverordnung/Folgeverordnung oder 
    außerhalb des Regelfalles

2  Hausbesuch Ja/Nein

3  Therapiebericht Ja/Nein

4  Verordnungsmenge (in der Regel 10x)

5  Behandlungsform

6  Anzahl pro Woche

7  Indikationsschlüssel 

8
  Diagnoseschlüssel

9
  Stempel und Unterschrift !!!
 

Bei handschriftlichen Änderungen ist ein erneutes abstempeln und gegenzeichnen nötig

.

  1 Indikationsschlüssel 

2 Bezeichnung des Heilmittels

3 Verordnungsmenge 

4 und 5 Erst- oder Folgeverordnung 

6 Verordnung außerhalb des Regelfalles 

7 Begründung für 6 

8 Gruppentherapie

9 Hausbesuch

10 Behandlungsbeginn

11 Therapiebericht


Bei handschriftlichen Änderungen ist ein erneutes abstempeln und gegenzeichnen nötig

 

Behandlungsformen der Ergotherapie

Ø       Sensomotorisch-perzeptive Behandlung (45Minuten)

Ø       Motorisch-funktionelle Behandlung (30Minuten)

Ø       Psychisch-funktionelle Behandlung (60Minuten)

Ø       ergänzend können thermische Anwendungen verordnet werden (Dauer nach Bedarf)

Ø       eine Orthese nach Maß kann auf einer Verordnung 18.1 in Verbindung mit einer Behandlung (motorisch-funktionelle Behandlung oder sensomotorisch-perzeptive Behandlung) verordnet werden.

Ø       Integration im häuslichen oder sozialen Umfeld kann pro Regelfall einmal verordnet werden (bitte unter Spezifizierung der Therapie vermerken)

 

Indikationsschlüssel

Zum Ausfüllen der Heilmittelverordnung benötigt man die richtigen Indikationsschlüssel.
Wirbelsäulenerkrankungen

SB1

Becken- und Extremitätenverletzungen/-operationen
Störungen nach traumatischer Schädigung; Operationen; Verbrennungen; Verätzungen

SB2

Becken- und Extremitätenverletzungen/-operationen
Amputationen nach Abschluss der Wundheilung; Angeborene Fehlbildungen

SB3

Knochen-, Gelenk- und Weichteilerkrankungen
Gelenkerkrankungen: vorwiegend Schulter/Ellbogen/Hand mit prognostisch kurzzeitigem Behandlungsbedarf

SB4

Knochen-, Gelenk- und Weichteilerkrankungen
Gelenkerkrankungen/Störung der Gelenkfunktion mit prognostisch länger dauerndem Behandlungsbedarf

SB5

Knochen-, Gelenk- und Weichteilerkrankungen
Sympathische Reflexdystrophie; Sudeck'sches Syndrom; CRPS (Chronisch regionales Schmerzsyndrom)

SB6

Gefäß-, Muskel- und Bindegewebserkrankungen
Erkrankungen mit Gefäß-, Muskel- und Bindegewebsbeteiligung, insbesondere systemische Erkrankungen

SB7

ZNS-Schädigungen
ZNS-Erkrankungen und/oder Entwicklungsstörungen längstens bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres

EN1

ZNS-Schädigungen
ZNS-Erkrankungen nach Vollendung des 18. Lebensjahres

EN2

Rückenmarkserkrankungen

EN3

Erkrankungen peripherer Nerven
Periphere Nervenläsionen

EN4

Geistige und psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter
Entwicklungsstörungen; Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in Kindheit und Jugend

PS1

Neurotische, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
Neurotische-, Belastungs- und somatoforme Störungen; Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen oder Faktoren; Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen

PS2

Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen / Affektive Störungen

PS3

Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen

PS4

Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen
Dementielle Syndrome

PS5


Thera PEP! GmbH

Bornfeldring 6b

34630 Gilserberg

Weitere Standorte


Telefon: (06696) 911440
Telefax: (06696) 911441


Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
TheraPEP! GmbH - Physiotherapie - Ergotherapie - Prävention

Anrufen

E-Mail

Anfahrt